Menschen aus Mahlerten im Gespräch mit Hermann Hartmann und Besuchern

 
 

Mirja Gaida, Personalchefin:

Verantwortung für Menschen - zwischen Kurzarbeit und Überstunden

Montag, 3. Dezember 2018. um 19.30 Uhr
im Dorfgemeinschaftshaus Mahlerten

 
Mirja Gaida - Menschen aus Mahlerten

Geglückter Start der neuen Veranstaltungsreihe im Dorfgemeinschaftshaus Mahlerten

„Im Dorfgemeinschaftshaus an der Leunisstraße blieb kein Sitzplatz frei, so groß war das Interesse der Mahlerter an dem Projekt, das ihnen besondere Berufe ihrer Nachbarn näher bringen soll“ (LDZ vom 6.9.18). Der Obergerichtsvollzieher Marco Klose war der erste Gesprächspartner von Hermann Hartmann in der vierteljährlich geplanten Gesprächsreihe. Viele Besucher nutzten die Möglichkeit mit ihm und untereinander ins Gespräch zu kommen.

Mit Mirja Gaida, Personalchefin der Hildesheimer Produktionsstätte des amerikanischen Konzerns ARCONIC, wird in der Veranstaltung am 3.12.18 ein ganz anderer Schwerpunkt gesetzt.

Personalverantwortung in einem hochspezialisierten Betrieb mit 320 Beschäftigten, der hauptsächlich von wirtschaftlichen Entwicklungen der Flugzeugindustrie abhängig ist.

Wir hoffen auf einen interessanten Abend und laden dazu herzlich ein.

Oliver Ohlendorf, Ortsvereinsvorsitzender
Hermann Hartmann, stellv. OV-Vorsitzender

Verfügbare Downloads Format Größe
Die Einladung zum Herunterladen. PDF 1,91 MB
 
    Bürgergesellschaft     Parteileben
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.