Tolle Beteiligung beim Preisskat und Preisknobeln des SPD GV Nordstemmen

 
 

Am 17.02.2018 fand im Dorfgemeinschaftshaus Barnten der beliebte jährliche Preisskat und das Preisknobeln vom SPD Gemeindeverband Nordstemmen, statt.

58 Skat- und Knobel-Begeisterte spielten in ruhiger Atmosphäre um die attraktiven Preise. Bei den 38 Skatspielern versuchte auch eine Dame ihr Glück und konnte am Abend einen der ersten Preise in Empfang nehmen. Bei den Knoblern/innen war das Verhältnis zwischen den Geschlechtern ausgeglichen.

 

Nach drei gespielten Runden beim Skat und auch bei den Knoblern wurden folgende Sieger ermittelt:

Beim Skat erreichte den 1. Platz mit 2005 Punkten Manfred Barre aus Nordstemmen, den 2. Platz mit 1991 Punkten erreichte Dieter Nitsch aus Betheln, den 3. Platz mit 1984 Punkten erreichte Tanja Benthe aus Mahlerten.

Beim Knobeln erreichte den 1. Platz mit 2844 Punkten Sabine Heidemann aus Mahlerten, der 2. Platz ging mit 2823 Punkten an Beate Rosum, der 3. Platz ging mit 2812 Punkten an Guido Eckhardt, beide aus Barnten.

Die von Bernd Westphal MdB gestiftete Reise nach Berlin wurde unter allen Spielerinnen und Spielern verlost, sie gewann Friedrich Starke aus Sarstedt.

Als man nach der Veranstaltung nach Hause ging, waren sich alle sicher: Im nächsten Jahr sind wir wieder beim Preisskat und Preisknobeln vom SPD Gemeindeverband Nordstemmen mit dabei.

Gewinner Skat

Die Erstplatzierten beim Preisskat: Tanja Benthe und Dieter Nitsch, es fehlt Manfred Barre.

Gewinner Knobeln

Die Sieger des Preisknobelns (von links): Sabine Heidemann, Guido Eckhardt, Beate Rosum.

Gewinner Berlinreise

Barntens Ortsvereinsvorsitzender Manfred Hänsch überreicht an Friedrich Starke (links) den gewonnen Gutschein für die Berlin Reise - gestiftet von MdB Bernd Westphal.

 
    Parteileben
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.